Grafik, Quelle: Wirtgen GmbH, Windhagen/Deutschland

Oftmals besteht der angetroffene Baugrund aus geschüttetem Material, welches durch die verschiedenen Schüttlagen ein sehr inhomogenes Gemisch darstellt. Dieses inhomogene Gemisch ist aufgrund des unterschiedlichen Wassergehaltes und der unterschiedlichen Bestandteile nur sehr schwer fachgerecht einzubauen.
Ziel bei der Homogenisierung ist es, zum einen die Oberfläche des Materials zu vergrößern um eine schnelle und stetige Verdunstung zu erreichen und zum anderen die großflächige Vermischung der unterschiedlichen Bestandteile. Die Verdunstung senkt den Wassergehalt des Bodens auf eine natürliche Art und Weise und macht diesen einbaufähig. Bei der Durchmischung des anstehenden Bodens wird aus dem inhomogenen Gemisch ein homogenes Gemisch erstellt, welches in Schüttlagen wieder eingebaut werden kann. Die Maßnahme der Homogenisierung wird ohne zusätzliche Bindemittel ausgeführt.

Heber Terramix GmbH & Co. KG / Maienwaldstraße 25 / D-72555 Metzingen / Telefon +49 (7123) 963-1232 / E-Mail info@heber-terramix.com